Altes Land

Altes Land
Als junges Mädchen flüchtet Vera von Kamcke mit ihrer Mutter aus Ostpreußen und landet im alten Reetdachhaus von Ida Eckhoff im Alten Land, der Obstanbaugegend an der Elbe bei Hamburg. 70 Jahre später strandet Veras Nichte Anne gemeinsam mit ihrem kleinen Sohn bei Vera im Alten Land, geflüchtet aus dem angesagten Stadtteil Hamburg-Ottensen.
Der Bestseller von Dörte Hansen ist erstmalig auf der Bühne zu sehen in einer Spielfassung für drei Schauspielerinnen. Es wird gespielt und erzählt: Über die Vererbung des Traumas der Vertreibung, Apfelbauern im Alten Land und die wirren Aussteigerideen saturierter Städter vom Landleben. Familiengeschichte und Satire, starke Frauencharaktere, Lebensbeziehungen außerhalb von Ehe, Spannungen zwischen den Generationen, Geister, die sich nicht vertreiben lassen, ein altes Haus weiß vieles zu erzählen...