Jazzfestival Esslingen: Rymden

Jazzfestival Esslingen: Rymden
Kein Zweifel: Diese drei Musiker haben sich gesucht und – glücklicherweise auch gefunden. Gemeinsam haben sie die neue skandinavische Super-Band „Rymden“, auf Deutsch„Raum“, gegründet. Zehn Jahre nach Esbjörn Svenssons tragischem Unfalltod haben sich die verbliebenen „e.s.t.“-Mitglieder Magnus Öström (Schlagzeug) und Dan Berglund (Bass) mit dem Pianisten Bugge Wesseltoft zusammengetan. Die Musik von Rymden besteht aus treibenden Rhythmen, melancholisch-atmosphärischen Stücken und virtuos gespieltem Jazz.
Bugge Wesseltofts Jazz bewegt sich seit jeher zwischen Elektronik, Kammermusik, Folklore und World Beats. Mit „Rymden“ geht nun sein lang gehegter Wunsch in Erfüllung, ein eigenes Jazztrio zu formieren. Die Band ist alles andere als ein Remake von „e.s.t.“, aber wie die einstige Starband klingt auch die Musik von „Rymden“ aufregend und zeitgemäß. Nichtsdestotrotz wird es spannend zu hören sein, wie viel „e.s.t.“ in diesem neuen Trio möglicherweise noch steckt. Wir freuen uns, „Rymden“ zum ersten Mal in der Region Stuttgart zu präsentieren.