arrow_leftarrow_rightarrow_scroll brush_w caret_left caret_right cross curtainfacebook gray kids-1-red kids-2-blue kids-3-yellow kids_arrowkids_bottom kids_top kids_top_single logo_junge_wlbmenu plus popcorn ticket youtube

stAGE! - I Hired A Contract Killer oder Wie feuere ich meinen Mörder

Gruppe: Seniorentheater in der Altstadt (SeTA Düsseldorf)

Aki Kaurismäki
nach Jules Verne

Henri Boulanger, ein in London gestrandeter Franzose, lebt isoliert in einer trostlosen Vorstadtwohnung. Allein die eintönige Arbeit in der Registratur der Londoner Wasserwerke bestimmt seine Tage und gibt seinem Leben Struktur. Als eines Tages alle ausländischen Arbeitnehmer gehen müssen (!), wird ihm der Boden unter den Füßen weggerissen. Henri beschließt zu sterben, muss aber feststellen, dass er unfähig zum Selbstmord ist. Er bucht einen Auftragskiller, der die Sache für ihn erledigen soll. Kaum ist der Deal perfekt, trifft Henri die Liebe seines Lebens. Er möchte nun nicht mehr sterben, doch die Stornierung des Vertrags erweist sich als schwierig...eine Geschichte voller Komik, Dramatik und unerwarteter Wendepunkte.
Der Stoff stammt ursprünglich von Jules Verne: „Die Leiden eines Chinesen in China“ von 1879. Er erfuhr eine Reihe von Umsetzungen, bevor er mit dem Film von Aki Kaurismäki von 1990 Berühmtheit erlangte.

Über die Gruppe:
In diesem Jahr feiert das SeTA (Seniorentheater in der Altstadt) bereits sein 30-jähriges Bestehen. Rund 30 Mitglieder zwischen 62 bis 90 Jahre sind hier aktiv. Die Stücke reichen von der klassischen dramatischen Literatur (z. B. Shakespeares „Sommernachtstraum“) bis zu Autoren des 20. Jahrhunderts (Federico Garcia Lorca, Bertolt Brecht, Eugène Ionesco). Zwei Proben-Nachmittage pro Woche gewährleisten eine kontinuierliche und intensive Theaterarbeit. Jährlich wird eine neue Produktion auf die Bühne gebracht, daneben gibt es diverse Kurzprogramme, die in kulturellen / sozialen Zusammenhängen und in Senioreneinrichtungen gezeigt werden. Das SeTA arbeitet mit einem professionellen Team für Regie, Choreografie und Ausstattung zusammen. 2010 und 2018 gewann die Gruppe den Deutschen Amateurtheaterpreis amarena in der Kategorie „Seniorentheater“.

Regie / Künstlerische Leitung: Kathrin Sievers
Choreografie: Marcus Grolle
Ausstattung: Anja Müller