Das Ensemble der WLB

Chris Weinheimer

Chris Weinheimer ist Musiker, Komponist, Performer und Regisseur. Seit 1991 komponiert er Bühnenmusiken, Musik für Experimentalvideos, Tanztheater und Kammermusik. Seit 1998 arbeitet er auch als Schauspieler und Performer, seit 2009 als Regisseur und Workshopleiter.  


Sein Interesse als Musiker gilt der Improvisation, sowohl im Jazz, als auch im Bereich der zeitgenössischen und experimentellen Musik. Im Zentrum aktuellerer Projekte stehen die Beschäftigung mit teildeterminierten Partituren, die Schnittstellen zwischen Improvisation und Komposition, und die Zusammenarbeit mit Künstlern, Philosophen und Tänzern.


Er arbeitete unter anderem mit Anna Badora, Jérôme Bel, Markus Dietz, Michael Elber, Beat Fäh, Jens-Daniel Herzog, Burghard Klaussner, Thomas Langhoff, Jochen Ulrich, Till Weinheimer. Sein Weg führte ihn dabei ans Nationaltheater Mannheim, das Düsseldorfer Schauspielhaus, das Schauspiel Leipzig, das Schauspiel Bonn, das Freiburger Theater, die Oper Köln, das Staatsschauspiel Dresden, das Residenztheater München, die dOCUMENTA 13 Kassel sowie das HAU Berlin.


Als Performer arbeitete er in der freien Szene u.a. mit dem „Theater Hora“ Zürich, „men in emotion“. Als Regisseur u.a. für „Theater PlanB“, „Fata morgana“, Theater R.A.M. und das „Junge Schauspiel Frankfurt“. Gemeinsam mit Michael Elber (Zürich), Carl Ludwig Hübsch (Köln), Nehle Jahnke (Zürich), Mok Sin Teng (Macau). leitete er Workshops u.a. in Moskau, Kairo, Singapur, Berlin, Toronto, Macau und Köln.


Weitere Infos unter: www.chris-weinheimer.de

Wirkt mit in
Immerfort in einem Wort
Zurück