Das Ensemble der WLB

Erika Landertinger

Erika Landertinger wurde in Salzburg geboren und studierte Kostüm- und Bühnenbild am Mozarteum in Salzburg und an der Akademie der Bildenden Künste in Wien. Nach mehreren Festengagements, u.a. als Ausstattungsleiterin der Ruhrfestspiele Recklinghausen, ist sie seit 1983 freischaffend tätig.

Als Kostümbildnerin zeichnet sie inzwischen für mehr als 200 Theaterproduktionen verantwortlich, darunter an den Münchner Kammerspielen, dem Bayerischen Staatsschauspiel, dem Schauspielhaus Hamburg, dem Thalia Theater Hamburg, dem Staatstheatern in Stuttgart, dem Schauspiel Köln und dem Schauspielhaus Zürich. Darüber hinaus arbeitete sie in Wien am Burgtheater, am Volkstheater, am Theater an der Josefstadt und bei den Festwochen, sowie an vielen weiteren Bühnen in Deutschland, Österreich und den Niederlanden.

Sie arbeitete u.a. mit Regisseuren wie Johann Kresnik, Achim Freyer, Jürgen Bosse, Franz Xaver Kroetz, Wilfrid Minks und Antoine Uitdehaag zusammen.

1995 und 1996 war sie Gastprofessorin für Kostümbild an der Rietfeld Academie für Beeldende Kunsten in Amsterdam und seit 2003 hat sie eine Gastprofessur für Kostümbild an der Toneelacademie Maastricht inne. Ihre künstlerische Arbeit ist in mehreren Einzelausstellungen gezeigt worden, unter anderem im Frauen Museum Bonn, im Kunstkabinett Köln, in der Galerie Schloss Neuhaus sowie in der Galerie in der Getreidegasse in Salzburg.

Mit dem Regisseur Marcel Keller verbindet sie eine langjährige Zusammenarbeit. Für „Shakespeare in Love“ ist sie zum ersten Mal an der WLB Esslingen tätig.

Wirkt mit in
Shakespeare in Love
Zurück