Das Ensemble der WLB

Sofie Alice Miller

Sofie Alice Miller

geboren 1987 in Tübingen. 2008 spielte sie im Sommertheater Tübingen bei „Aussem Paradies” (Regie: Siegfried Bühr) sowie am Theater Lindenhof bei „Onkel Wanja” (Regie: Franz Xaver Ott). Von 2009 bis 2012 folgte ein Schauspielstudium an der HFF Konrad Wolf, Babelsberg. Während des Studiums spielte sie am Hans-Otto Theater Potsdam in der Produktion „Die Räuber” (Regie: Wulff Twiehaus). Mit René Pollesch arbeitete sie in einer Projektinszenierung am BAT. Dreharbeiten u.a. mit Bodo Fürneisen und Bernd Böhlich. Von Januar bis Mai 2013 spielte sie in „Ursprung der Welt” (Regie: Knut Weber) am Stadttheater Ingolstadt. Von 2013 bis 2015 sang sie im Berliner Solistenchor unter Christian Steyer. Ab September 2013 war sie festes Ensemblemitglied am Theater tri-bühne Stuttgart, wo sie u.a. in den Inszenierungen „Fräulein Julie“, „Fernweh“ und „Die arabische Nacht“ zu sehen war. Von der Spielzeit 2016/17 bis 2018/19 war Sofie Alice Miller festes Ensemblemitglied an der WLB, ab der Spielzeit 2019/20 ist sie als Gast tätig.

Wirkt mit in
Schtonk! (UA)
Die Kirche bleibt im Dorf (UA)
Zurück