bigger 1900
1900
1600
1440
1280
1160
1024
940
850
767
600
480
360
320
portrait ipad
landscape ipad

Alle Beweise der Welt

(Deutschsprachige Erstaufführung)

Lucie Vérot
Deutsch von Wolfgang Barth

Klassenzimmerstück  6.–8. Klasse

© Tobias Metz

Célia und Téo besuchen dieselbe Klasse einer Schule. Die beiden erkranken zur gleichen Zeit an einem hochansteckenden Magen-Darm-Virus und werden in Einzelzimmern isoliert. Das gibt ihnen viel Zeit für Recherche im Internet. Und da gibt es z. B. Informationen darüber, wie ein prähistorisches Virus, das im ewigen Eis überlebt hat, aufgrund des Klimawandels freigelegt wurde. Könnte es nicht sein, dass sie absichtlich angesteckt wurden, um dem Pharmaunternehmen im Nachbarort Profit zu bringen? Und ist es nicht ein komischer Zufall, dass ausgerechnet sie beide krank wurden, nachdem sie im Biounterricht bei der seltsamen Frau Albanne die Petrischalen aus dem Laborschrank geholt haben? Spätestens nachdem Célia und Téo die Lehrerin nachts beobachten, wie sie vor ihrer Dienstwohnung Schnee in Tortenformen ausschneidet, ist den beiden klar: ihre unbeliebte Lehrerin hat etwas zu verbergen.

Die immer intensiver werdende Suche nach vermeintlichen Beweisen macht selbst vor den Privaträumen der Lehrerin nicht Halt, und schließlich wird sie der Teilnahme an einem internationalen Virenforschungsprojekt verdächtig gemacht. Der Verschwörungsmythos greift auf die ganze Schulklasse und das Internet über und nimmt immer absurdere Formen an. Die hilflose Lehrerin wird von den Ereignissen auf grausame Weise eingeholt.

Die französische Autorin Lucie Vérot veranschaulicht in ihrem Stück für zwei Personen in verschiedenen Rollen auf plastische Weise, wie unglaublich schnell und einfach aus Misstrauen in Kombination mit Fake News Verschwörungstheorien entstehen. Sie zeigt, wie unbegründete Paranoia sich viral verselbstständigt und wie wichtig es ist, Behauptungen nicht unhinterfragt weiterzutragen.

ALLE BEWEISE DER WELT erscheint im Frühling 2024 in dem Anthologie-Band "Spielplatz 37. Fünf Theaterstücke über Wahrheit und Lüge" im Verlag der Autoren.

Was ist, wenn das kein Zufall ist?

Termine

Stückeinführung
an den markierten Terminen
30 min. vor Vorstellungsbeginn.

Wed26.06.202409:30Markgröningen, Helene-Lange-Gymnasium

Wed26.06.202413:10Markgröningen, Helene-Lange-Gymnasium

Fri05.07.202408:45Plochingen, Gymnasium

Fri05.07.202411:25Plochingen, Gymnasium

Wed26.06.202409:30Markgröningen, Helene-Lange-Gymnasium

Wed26.06.202413:10Markgröningen, Helene-Lange-Gymnasium

Fri05.07.202408:45Plochingen, Gymnasium

Fri05.07.202411:25Plochingen, Gymnasium

Team / Besetzung

Dauer

45 Minuten, ohne Pause

// check header

Team

 

Regie

Bühne und Kostüme

Dramaturgie

Theaterpädagogik

// check header

Schauspieler*In

 

Teo

Célia

alternierend mit

zurück

Newsletter

Gerne informieren wir Sie mit unserem Newsletter regelmäßig
über Neuigkeiten und bevorstehende Veranstaltungen an der WLB.

THEATERKASSE
Tel: (0711) 968 804 -110
Di. – Fr. 10–13/16–18:30 und Sa. 10–13 Uhr

Copyright WLB 2024
Design: Studio Veh